Archiv

Besser spaet als nie

Hallo zusammen. Ein bisschen sehr verspaetet kommt jetzt mein Bericht von letzer Woche. Ich habe momentan nicht sooo viel Zeit. Daher ist jetzt halt alles verspaetet.

Also, am Montag vor einer Woche, das waere der 24. War eigentlich ein relativ normaler Schultag. Doch in der 2. Stunde kam ploetzlich die Durchsage: Lockout. Es war eine Uebung fuer den Fall dass jemand mit einer Waffe in der Schule amok laufen wuerde. Wir mussten alle Lichter loeschen, Computer runterfahren, Tuere vom Schulzimmer schliessen und alle in der hintersten Ecke auf den Boden sitzen. Der Sinn davon ist, dass der Amoklaeufer nicht weiss, dass jemand in diesem Schulzimmer ist und nicht reinkommt.

Wir machen uns gar keine Gedanken ueber solche Sachen in der Schweiz. Wenn das wirklich passieren wuerde haette ich sooo Angst.

Der Montag verlief sonst jedoch recht normal.

Am Dienstag war auch nicht viel spannendes. Tanztrainig halt.

Am Mittwoch hatten wir Audition fuer den Spartan Show Choir. Ich habs auch probiert. Und dann hiess es warten bis er sich entscheidet wer reinkommt.

Am Mittwochabend bin ich mit Jamie, ein Girl von meiner Schule in eine Kirchenjugendgruppe gegangen. Das war total cool. Jetzt habe ich immer am Mittwoch was vor.

Am Donnerstagnachmittag hatten wir eine Feueruebung in der American History stunde. Wir mussten einfach alle auf den Parkplatz laufen, ein bisschen da rumhaengen und dann wieder rein. War recht unspektakulaer.

Am Freitag habe ich dann erfahren, dass ich es in den Show Choir geschafft habe. Das bedeutet jeden Montagabend 2 h Chor. Ich liebe den Chor hier, den werde ich vermissen.

Am Freitagabend hatten wir Teambonding. Das ist um das Team naeher zusammenzubringen wie ich an einem anderen Ort schon mal geschrieben habe. Wir gingen zuerst Pizza essen und dann zu einem Footballgame unserer Schulmannschaft. Wir haben total abgelost. Es war auswaerts in St. Thomas und wir haben 43:7 verloren. Pindlech. War trotzdem lustig.

Am letzten Wochenende war dann nicht so viel los. Ich ging am Sonntag mit meinen Gasteltern Pizza essen und sonst war es eigentlich ein Rumgammelwochenende. Am Sonntagabend kam die 1. Folge der neuen Staffel Desperate Housewives. That’s gonna be a good one.

So, bis noechschtmol hoffentlech, bleibt mir treu ;-)

8 Kommentare 4.10.07 23:26, kommentieren

Aendlech wedermol

Soooo, nach endlosen zwei Wochen ohne eine Nachricht von mir ;-), schreibe ich endlich wiedermal was ueber meine Zeit hier. Es passiert halt im Moment nicht soooo viel, ich gehe halt in die Schule und es laeuft alles normal.

Was ich jedoch lustig/speziell fand, war, dass wir eines morgens in der ersten Stunde aufstehen mussten und The pledge of allegiance sprechen mussten. Fuer alle die das nicht kennen, das ist so ein kurzer Spruch mit dem man seine Treue und Loyalitaet zur amerikanischen Flagge und damit zu den USA bekennt. Habe ich aber nicht gemacht. Ich weiss eh nicht was man sagen muss.

Am Mittwoch hatten Jamie und Sam einen Autounfall. Zum Glueck ist nicht allzuviel passiert. Ein paar Prellungen. Aber ohne Sicherheitsgurt haetten sie sterben koennen. Also Leute, immer schoen Gurt anlegen.  

Am Donnerstag bin ich mit Cristy shoppen gegangen zu Target und auf dem Weg dahin habe ich den ersten Garagesale meines Lebens gesehen. Das ist so typisch amerikanisch. Leute die ihr Zeug loswerden wollen und am besten damit noch Geld verdienen oeffnen ihre Garage zur Strasse und stellen alles da rein und auf den Parkplatz vor der Garage. Man kann dann einfach anhalten wenn man das sieht und halt was kaufen wenn man will. Das sieht man bei uns fast bis gar nie.

Die Woche vom 8.10. bis 12.10 war unsere letzte Woche Tanztraining, dann war Herbstseason fertig. Am Freitag hatten wir dann auch noch ein Footballgame bei dem wir getanzt haben. Wir haben gewonnen. Yeah. Jetzt haben wir nur noch ein Game und wenn wir das gewinnen sind wir auf dem ersten Platz in unserem Distrikt oder so. Das waer sooo cool.

Samstag war lustig. Meine Hostgrossmutter hatte Geburtstag und da sind wir in die Legion, das ist so ein Pub fuer Kriegsveteranen. Meine Gastgrosseltern gehen da oefters hin, da der Grossvater halt in der Armee war. Da haben wir Bingo gespielt. War total lustig, obwohl ich offiziell nicht spielen konnte, da ich noch nicht 18 bin. Angie und Matt, meine Gastgeschwister sind auch noch gekommen und mit ihnen sind wir dann noch Pizza essen gegangen. War gut.

Am Sonntag fuhren wir zu so einem Statepark, ich weiss gerade nicht wie der hiess, um den Farbenwechsel der Baeume anzuschauen und damit ich noch ein bisschen was vom State sehe. Der Park war direkt bei Wisconsin, wir konnten also ueber den Fluss rueberkucken.
Wir sahen auch ein altes Staedchen mit alten Haeusern!!! Das ist eine Sensation hier, da hier alle alten Haeuser abgerissen werden.

Ich habe dann auch noch erfahren, dass wir in den Weihnachtsferien nach Colorado skifahren gehen. In die Rocky Mountains. Das ist so cool.

Am Montag haben sich dann ein paar vom Tanzen, inklusive ich, getroffen um an der Choreografie fuer Winter zu arbeiten. Ich steure zwar nicht allzuviel bei aber das ist ok.

Am Mittwoch hatten wir als Herbsttanzabschluss ein kleines Banquet mit Subwayessen. Und wir hatten abgestimmt fuer verschiedene Awards in der Woche vorher, die wurden dann verteilt. Ich habe 2 gekriegt. Award fuer am meisten verbessert und fuer Neueinsteiger des Herbsts. Yeah. Ich habe die natuerlich sofort in meinem Zimmer aufgehaengt.

Am Abend in der Kirche wars dann nicht mehr so toll, weil ich meine erste schlimme Heimwehattacke hatte. Das war uebel. (Danke Lisa fuer das Wort uebel)

Donnerstag schaffte ich meinen Spagat. Jaaaaa, jedenfalls den linken, den rechten hatte ich heute unten. Juhu.

Am Samstag ging ich fuenf! Stunden shoppen mit Lisa in der Mall of America. Dieses Einkaufscenter ist einfach geil. Es hat so viele Laeden. Es ist das zweitgroesste Einkaufscenter der Welt und das groesste in den USA. Da gibt es auch Sauerstoffbaars und Wassermassagen und ein Laden nur fuer Socken und ein Vergnuegungspark in der Mitte und ein riesiges Aquarium und es ist einfach awesome.
Am Abend haben mir meine Beine total wehgetan. Zum Glueck haben wir einen Whirlpool um zu entspannen. Den kann man uebrigens in Google Earth sehen. Lol

Am Sonntag wollte ich eigentlich Hausaufgaben machen aber bin dann mit Gale, meiner Gastmutter ins Kino. Wir schauten Across the Universe. Das ist ein toller Film. Er ist speziell aber total stark. Und Papi, du solltest den schauen gehen, es ist ein Musical mit alles Beatlessongs. Aber einige Szenen sind wirklich komisch da fragt man sich was gerade passiert.

Montag hatten wir Chortag. Unser (super-)Chor traf sich mit zwei anderen Choeren und wir sangen und machten Spiele und so. Am Abend hatten wir dann grosses Konzert. Ich liebe unseren Chor. Spartan Choir forever!!! Das Konzert lief eigentlich ganz gut.

Heute war ein cooler Tag. Wir sassen gerade schoen im Chor, das ist bei uns ein Schulfach und uebten deutsche Aussprache, da wir einen deutschen Song lernen im Moment da ging ploetzlich das Licht aus und es war stockdunkel. Der Strom war ausgefallen. Da die meisten Schulzimmer hier keine Fenster haben ist das ein ziemliches Problem. So sind wir einfach mal im Schulzimmer geblieben und haben weitergesungen. Ich habe mich gefuehlt als waeren wir Engel in einem Todeschor oder sowas. Es war stockdunken und wir sangen so lateinische Lieder und so. Ich will oefters im Dunkeln singen.

Wir sassen etwa 25 Minuten im Dunkeln bis jemand auf die Idee kam wir koennten doch die Tuer nach aussen oeffnen, die wir in unserem Schulzimmer hatten. So hatten wir wenigstens Licht, wir mussten aber alle dableiben und es war kalt. Wir sassen also einfach ein bisschen rum und machten Scheiss. Nach etwa 1,5 Stunden kam dann endlich der Bescheid das wir nach Hause gehen duerfen, weil der Strom nicht mehr anging. Finally. So sind dann 2 Stunden Schule ausgefallen. Und das direkt vor einem sehr langen Wochenende.

Wir haben naemlich Mittwoch, Donnerstag, Freitag frei wegen Lehrer/Elternkonferenzen.

Ich gehe zu einer Youthconvention mit meiner Kirche wo sich ca. 5000 Jugendliche aus ganz Minnesota treffen. Das wird sicher cool.

Also bis zum naechsten Mal.

 

3 Kommentare 17.10.07 07:41, kommentieren

Hey alle zusammen. Letzte Woche war cool und traurig zur selben Zeit.

Cool war es weil wir nur 2 Tage Schule hatten und ich dann ein cooles sehr langes Wochenende hatte. Traurig weil sich einer von unserer Schule umgebracht hat.

Ich kannte den zwar nicht, aber ich habe ihn doch ein, zweimal gesehen und viele die ich kenne kannten ihn. Er hat sich erhaengt am letzten Montag. Wir haben es aber erst am Mittwoch erfahren, als ich im Chor war, da die Lehrer es am Dienstag nicht erzaehlen wollten. Er hat bis Donnerstag auch noch koerperlich gelebt, er war hirntot aber sein Herz hat noch geschlagen und so, er war unter lebenserhaltenden Massnahmen. War total traurig seine Freunde zu sehen die im Chor waren, da die natuerlich am Boden zerstoert waren. Gestern war dann Beerdigung, da haben total viele aus der Schule gefehlt. Es wurden auch Plakate in der Schule aufgehaengt, auf die wir was draufschreiben durften wenn wir wollten in Erinnerung an ihn.

Der Rest der Woche war aber toll. Ich ging ja zur Minnesota Youth Convention wo sich 4000-5000 Jugendliche aus ganz Minnesota getroffen haben. Am Donnerstag um 2pm sind wir abgereist in 4 Autos und nach einer Stunde Fahrt checkten wir im Hotel ein. Alle Jugendlichen waren auf verschiedene Hotels in Rochester und Umgebung verteilt weil man ja so viele Jugendliche nicht an einem Ort unterbringen kann.
Dann sind wir in die Mall (Pizza) essen gegangen und dann hatten wir sowas wie einen Gottesdienst. Darunter muss man sich aber nicht einen katholischen Gottesdienst oder so vorstellen. Wir hatten eine Rockband da, mit der wir sangen und ein Typ kam und hat gepredigt und seine Geschichte erzaehlt und ein Comedian war auch da, der war halarious.
Danach sind wir ins Hotel zurueck und haben Spiele gespielt, ich habe neue amerikanische Spiele kennengelernt. War lustig. Als die kleineren dann ins Bett mussten konnten wir aelteren Girls noch alle ein bisschen in einem Zimmer rumhaengen, da wir aufgeteilt worden waren. Kayla und ich konnten einfach nur Dummheiten machen, wir haben uns die ganze Zeit kaputtgelacht. Um 3 sind Toria und ich dann in unser Zimmer ins Bett.
Am naechsten Tag assen wir amerikanisches Hotelfruehstueck und gingen spaeter wieder in die Mall mittagessen (Subway). Dann hatten wir wieden ein Treffen mit den anderen Jugendlichen wo wir wieder sangen. Ich liebe diese Lieder.
Danach gingen wir wieder zur Mall und dann wieder zurueck. Diesesmal kam ein anderer Priester oder was auch immer um zu reden. Und wir sangen wieder. Yeah.
Von Mitternacht bis 3 2.30 oder so gingen wir dann bowlen. Das war sooo lustig, auch wenn ich total schlecht war.
Dann gingen wir zurueck. Wir wollten eigentlich doeremache, uns war am Tag vorher versprochen worden, dass wir es machen koennen aber dann kam eine Leiterin und verbot es uns, es sei unfair gegenueber denn anderen und so. Na toll!!! Also gingen wir dann halt murrend ins Bett.
Am naechsten Tag ging es auch schon wieder nach Hause und alle waren auch ohne doeremache todmuede.

Am Abend gingen wir zu einem Freund von Donnie und danach zeigten mir meine Gasteltern endlich die Innenstadt von St.Paul und Minneapolis. Der Grund warum ich nie da war, ist, dass die Vorstaedtler fast nie in die Stadt hineingehen da es da nicht soo viel gibt ausser Businessstuff. War aber trotzdem interessant. Ich muss dass noch einmal am Tag machen und Fotos ins Internet stellen.
Wir haben auch Mickey's Diner gesehen, fuer alle die A Prairie Home Compagnion gesehen haben, das kommt da drin vor.

Am Sonntag gingen wir Grosseltern besuchen.

Am Montag habe ich endlich mein Geburtstagsgeschenk von Steffi gekriegt. Es hat mehr als einen Monat gebraucht. Merci Steffi esch mega haerzig.

Soo, das wars auch schon wieder denke ich. Ach, ja, ich werde mit Tanzen aufhoeren. Wir haben im Winter 5-6 mal pro woche 2.5-3.5 h training, das ist mir einfach zu viel. Und sie haben mir gesagt vielleicht kann ich nicht mal auftreten, zu schlecht. Ja, ich werde wohl Theater im Winter machen.

Ok, Cu und ich freue mich auch immer ueber Emails, falls mir jemand eins schreiben will. Ich bin zwar sehr hintennach mit beantworten

1 Kommentar 24.10.07 16:18, kommentieren